Aronia Beere - Boomgardenpark Helmste

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Aronia Beere

Boomgardenpark Helmste
Aronia Frucht
Aronia Frucht
Die Aroniabeere
Die Aroniabeere oder Apfelbeere kommt ursprünglich aus dem östlichen Nordamerika. Sie ist seit über 100 Jahren in Ost- und Mitteleuropa verbreitet. In Deutschland ist sie erst seit dem Mauerfall 1989 in der breiteren Verbreitung. Seit dem ist die Beere mit ihren interessanten Inhaltsstoffen im Aufwind. Ihre Blüten dienen Anfang bis Mitte Mai als Bienenweide. Den Namen Apfelbeere hat die Pflanze durch die Ähnlichkeit der Blüten mit denen des Apfels. Die Aroniabeere gehört zu den Rosengewächsen.
Die Pflanze entwickelt sich langsam vom Ziergewächs zu einem besonderen Obst. Die Beeren werden ab Ende August geerntet und roh oder als Saft verwenden. Saft bekommt man als Direktsaft oder gemischt mit Apfelsaft. Weitere Verarbeitungen sind Fruchtaufstriche oder Gelees. Aber das ist eigentlich noch nicht alles. Die  Beere enthält noch viel mehr Potential. Versuchen Sie sich doch mal selber.
Aronia Beere
Aronia Beere
Die Pflanzen wachsen auf fast allen Böden und sind extrem Frostbeständig. Sie benötigen keine Pestizide. Die Pflanze wird von Wühlmäusen gemieden, da sie am Holz und an der Rinde extrem nach Blausäure riecht. Wenn die Aroniabeere in Gebieten angebaut wird, in denen die Vögel andere Nahrung finden, wird sie auch verschont. In Städten kann es sein, das die Vögel schneller beim Ernten sind.
 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü